politische schriften

Français    English    Italiano    Español    Deutsch    عربي    русский    Português

Israelische Kriegsverbrechen
Die Bomben der Operation "Gegossenes Blei" oder die Barbarei eines rassistischen Staates

Der von der israelischen Armee eröffnete Krieg gegen Gaza, enthüllt noch ein Mal, die aussergewöhnliche Bestialität dieser Armee, die von den Propagandisten als die „moralischste Armee der Welt" qualifiziert wird. Ohne die Mittäterschaft unserer demokratischen Staaten und den ignoranten oder unehrlichen Journalisten, wäre dies nicht möglich. Diese Straflosigkeit, die man Israel gewährt, ist unerträglich. Das Völkerrecht wird nicht respektiert, wenn es sich um arabische und muslimische Opfer handelt.

Silvia Cattori hat den palästinensischen Journalisten Rami Almeghari in Gaza erreichen können, wo er mit seiner Familie lebt. Er ist 31 Jahre alt. (*)

5. Januar 2009 | - : Gaza Israel Palästina Kriegsverbrechen

Die Situation ist hier sehr, sehr gefährlich. Unbeschreiblich. Uns als Reporter gelingt es nicht mehr den Nachrichten zu folgen. Jede Sekunde kommen mehr besorgniserregende und neue News an. Ich tue mein Bestes um zu erfahren , was sich in den unterschiedlichen Zonen abspielt.

Es ist ein echter Krieg. Ein sehr erschöpfender, psychologisch schockierender Krieg. Die Bodeninvasion hat zuerst im Norden von Gaza begonnen. In Jabaliah sollte es die heftigsten Kämpfe gegeben haben.

Alle Kommunikationsmöglichkeiten sind abgebrochen, das ganze Kommunikationsnetz von Gaza ist beschädigt. Ich kann mich manchmal verbinden, da ich mich an einen Generator anschliesse.

Es ist eine wahre Katastrophe! Wir sind in unseren Wohnungen blockiert. Alles ist wie gelähmt. Nichts bewegt sich draussen, ausser den Krankenwagen, die die Toten und die Verletzten transportieren, die evakuiert werden können. Diese Situation ist verheerend und niemand weiss, was noch auf uns zukommt.

Die Bombardierungen halten an, machen alles dem Erdboden gleich. Die israelischen Behörden haben gesagt, sie werden noch mehr Truppen einsetzen. Wie können diese Leute, die sich zivilisiert nennen, auf diese Art und Weise handeln? Was ist das für eine Kultur?

Frage : Kann die Hamas-Bewegung mit der Bevölkerung kommunizieren?

Es gibt keine Regierung: Gaza ist kein Staat. Israel und die internationale Gemeinschaft haben die Hamas, nachdem sie gewählt worden war, verhindert eine echte Regierung zu bilden und Mittel zu Verfügung zu haben, damit die Institutionen funktionieren. Hamas hat sein Bestes mit den geringen Mitteln getan, über die sie verfügte.

Wir sind hier geboren; wir können nicht fort gehen; wir werden nicht weg gehen, selbst wenn sie auf uns zielen und unsere Häuser zerstören.

Frage : Falls die Ägypter den Ausgang öffnen, werden Sie dann nicht fliehen?

Ich werde nicht fort gehen. Wohin? Dahin, wo die ägyptische Regierung mich foltern wird? Soll ich mich von ihnen noch mehr unterdrücken lassen, als von den Israelis? Es ist ein sehr repressives Regime.

Frage : Sind Sie pessimistisch?

Ich bin nicht pessimistisch. Ich weiss, dass wir das Licht am Ende des Tunnels sehen werden.

Frage : Ich bin sehr bedrückt und fühle mich beschämt, denn meine Regierung reagiert nicht um Gerechtigkeit in Gaza herrschen zu lassen!

Ihre Regierung sollte sich lediglich schuldig fühlen. Nicht Sie. Wir wissen, dass es ausserhalb Palästinas zahlreiche Menschen gibt, die an unserer Seite stehen.

Was sich hier abspielt, ist eine furchtbare Ungerechtigkeit. Eine entsetzliche Ungerechtigkeit, die man den Palästinensern auferlegt!

Die israelische Armee hat schon im Jahr 2004 Bomben mit abgereichertem Uran benutzt. Es wurde darüber berichtet, aber kein Staat hat Israel jemals verurteilt.

Jetzt ist es ein und dasselbe [1]. In den Regierungen kümmert sich niemand um uns, als ob wir, die Palästinenser, von einem anderen Planeten kämen, als ob wir keine Menschen wären.

Wir werden angegriffen, weil eine religiöse Bewegung durch Wahl an die Macht gekommen ist! Es ist echt paradox!

Ob nun diejenigen, die uns regieren islamisch sind oder nicht, Palästina ist in einer einzigartigen Situation, die mit Takt geregelt werden sollte. Mit sehr viel Takt.

Die Machthaber, die an unserer Zerstörung teilnehmen, wollen es aber nicht verstehen, sie wollen uns nicht mit Verständnis behandeln.

Leider gibt es auch die arabischen Regierungen und die palästinensischen Parteien, die dem Besatzer helfen uns zu vernichten. [ Fatah und die korrumpierten Behörden von Ramallah, die von der EU und den USA finanziert werden. (Anmerkung der Autorin)]

Interview aufgezeichnet von Silvia Cattori

(*) Rami Almeghari schreibt zur Zeit für mehrere Medien, darunter The Palestine Chronicle, aljazeerah.info, IMEMC.org, The Electronic Intifada und Free Speech Radio News.

Französische Fassung (04.01.2009)
http://www.silviacattori.net/article672.html



[1Laut PressTV, das im Moment Korrespondenten in Gaza hat, haben Ärzte seit dem 27. Dezember 2008, Spuren von abgereichertem Uran an den von israelischen Bomben Verletzten vorgefunden. Siehe:
http://www.presstv.ir/detail.aspx?id=80443&sectionid=351020202